Äthiopien

Äthiopien – das ist extreme Natur mit riesigen Bergen und weiten Hochebenen, immense Artenvielfalt und multikulturelles Leben. Das Land am östlichen Horn Afrikas gilt dabei als die Wiege der Menschheit, weil hier wohl der moderne Mensch seinen Ursprung fand. Du suchst den perfekten Mix aus Action, Tradition, Natur und modernem Afrika? In Äthiopien herrschen die Kontraste und lassen dich nicht so schnell wieder los. Entdecke mit Äthiopien eines der aufregendsten Länder der Welt!

Unsere Äthiopien-Reisen

Bei einer Safari in Äthiopien die Urgewalt der Natur entdecken, dann später am Abend in den Straßen Addis Abebas tanzen? Erst mit alt-christlichen Mönchen beten, dann den vermeintlich besten Kaffee der Welt kosten? Willkommen bei den Äthiopien-Reisen von YOLO.

Auf Äthiopien-Reisen die Wiege der Menschheit entdecken

Im Nordosten Afrikas liegt der Vielvölkerstaat Äthiopien und vereint viele Extreme in sich: Die meisten UNESCO-Welterbestätten, Ursprungsstätte des modernen Menschen (“Wiege der Menschheit”), Ursprungsland des Kaffees - aber auch eines der ärmsten Länder der Welt. Das könnte sich irgendwann ändern: Äthiopien belegt im Ranking der weltweiten Wirtschaftswachstumsraten Platz 1, strebt vor allem wegen dem immer größer werdenden Interesse an dem Land als Tourismusziel auf. Immer mehr Menschen gehen auf Äthiopien-Reisen und lernen den Zauber Afrikas in einem der traditionsreichsten und multikulturellsten Ländern des Kontinents kennen. Lass dich auch verzaubern - Willkommen in Äthiopien!

Äthiopien: Ein Land der Extreme, ein Land extremer Schönheit

Äthiopien ist ungefähr dreimal so groß wie Deutschland und grenzt im Nordosten Afrikas an Dschibuti, Eritrea, Kenia, Somalia, den Sudan und den Südsudan. Das Land hatte bis Mitte der 90er-Jahre einen Zugang zum Meer, ist seit der Unabhängigkeit Eritreas aber küstenlos. Dafür geht Äthiopien buchstäblich in die Höhe: Mehr als die Hälfte seiner Fläche ist höher als 1200 Meter über dem Meeresspiegel, die höchsten Gipfel erreichen sogar über 4000 Meter. Das Abessinien-Hochland mit der Hauptstadt Addis Abeba nimmt flächemäßig den größten Teil Äthiopiens ein.

Je nachdem, in welcher Höhenlage man sich befindet, ist das Klima in Äthiopien sehr wechselhaft: Je höher man ist, umso kühler ist es. Ansonsten wurde das Land in seiner Geschichte durch extreme Wettereignisse geprägt: Zahlreiche Dürren führten zu Hungersnöten und humanitären Krisen; außerdem wird davon ausgegangen, dass der Klimawandel Äthiopien mit am härtesten treffen wird. YOLO ist sich der Verantwortung gegenüber dem menschgemachten Klimawandel bewusst: Nicht zuletzt spielt hier der Flugverkehr eine nicht zu unterschätzende Rolle, weshalb wir dir für deine Buchung ein Stück Regenwald in Ecuador schenken. Auf den 100 qm, die du erhältst, produzieren tausende Pflanzen unermüdlich Sauerstoff und leisten einen wichtigen Beitrag zum Ausgleich der Klimabilanz. Wenn du mit YOLO auf deine Abenteuerreise durch Äthiopien gehst, sollen Gedanken an deinen biologischen Fußabdruck deine Begeisterung nicht trüben.

Übrigens: Wenn du ins Land einreisen möchtest, ist die allgemeine Empfehlung, dies nicht während der Hauptregenzeit von Juni bis September zu tun. Bei der Frage nach der perfekten Äthiopien-Reisezeit gilt die Faustregel, die Monate November bis Januar anzupeilen, weil hier die Temparaturen allgemein am angenehmsten sind.

Reise durch Äthiopien und entdecke die Schätze unserer Welt

Äthiopien ist ein Land vieler Traditionen, reich an fantastischen Orten, lebendigen Kulturen und atemberaubender Artenvielfalt. Wer auf einer Äthiopien-Rundreise das ostafrikanische Land entdecken will, dem bieten sich viele Möglichkeiten:

  • Addis Abeba, die Hauptstadt Äthiopiens, trägt übersetzt den Namen “neue Blume”. Mit über 3 Millionen Einwohnern ist sie die größte Stadt des Landes. Hier trifft das pure Leben auf afrikanische Gelassenheit, florierende Wirtschaft auf einfaches Großstadtleben, traditionsreiche Kultur auf moderne Musik und Party. Mit der Universität Addis Abeba hat die Hauptstadt eines der wichtigsten intellektuellen Zentren Afrikas und beinhaltet das Ethnologische Museum, das dir die Geschichte und Kulturenviefalt Äthiopiens vermittelt.
  • Die Königsstadt Gondar protzte vor dem 2. Weltkrieg mit Schlössern und Kirchen, heute merkt man der Stadt die bewegte Vergangenheit durchaus noch an. Der Palastbezirk erinnert an längst vergangene Prunkzeiten, aber davon lassen sich die Einwohner nicht beirren. Die religiösen Feierlichkeiten wie das Epiphanienfest und das Timkat-Fest lassen Gondar jedes Jahr mehrmals bunt erstrahlen und sind zentraler Bestandteil der äthiopisch-christlichen Glaubensgemeinschaft.
  • Semien-Nationalpark: Äthiopiens wilde nördliche Region rund um den prachtvollen Berg Ras Daschän (ca. 4.500 Meter) gehört seit den 70er-Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier leben viele seltene Tierarten wie der Bartgeier, der Blutbrustpavian und der äthiopische Steinbock. Wanderungen und Safaris durch den Semien gehören zu den beliebtesten Aktivitäten auf einer Äthiopien-Reise.
  • Tigray-Region: Im nördlichen Abessinen-Hochland lockt die Region Tigray mit vielen kleinen Sehenswürdigkeiten. Zum einen gibt es in Yeha den Mondtempel, ein gut erhaltenes Denkmal aus der voraxumitischen Zeit, einst angeblich Aufbewahrungsstätte der mysteriösen Bundeslade. Tigrays Hauptstadt Mekele ist ebenfalls ein schönes Reiseziel: Hier kannst du die berühmten Felsenkirchen Wukro Cherkos und Mikael Amba sowie den Kaiserpalast entdecken. Äthiopien hat eine der ältesten christlichen Kulturen; in Mekele spürst du den Hauch der Geschichte.
  • Der Tana-See ist ein wunderbarer Ort der Entspannung. Rings um den See praktizieren die Mönche in den sogenannten Inselklöstern einen religiösen Lebensstil und bauen hervorragenden Kaffee an. Daneben bietet der anliegende Ort Bahir Dar tolle Gelegenheiten zum Essen, Shoppen und gemütlichen Beisammensein. Der Tana-See spielt für ganz Ostafrika eine große Rolle: Hier entspringt der weltbekannte Fluss Nil. Tierfreunde kommen hier auch auf ihre Kosten, so kann man auf einer Bootstour des Öfteren Flusspferde beobachten.

Diese Beispiele sind nur ein Bruchteil dessen, was du in Äthiopien erleben kannst. Mit YOLO Äthiopien-Reisen hast du genau den richtigen Mix aus Action, Entspannung, Kultur und Natur. Das macht dir vielleicht mit alten und neuen Freunden auf einer Äthiopien-Gruppenreise mehr Spaß - aber auch Solo-Abenteurer seien an dieser Stelle ermutigt, hier einzigartige Erlebnisse mitzunehmen, die als Person prägen und Erinnerungen schaffen, die lange nachhallen.

Was muss ich sonst noch wissen, wenn ich nach Äthiopien reise?

Zunächst einmal kannst du ganz entspannt sein: YOLO begleitet dich schon weit vor dem Abflug nach Ostafrika und klärt dich über alle wichtigen Informationen auf, die du haben musst. Dazu gehören die erwartbaren Bestimmungen zum Reisepass, zum Visum, zu den Zollbestimmungen und Pflichtimpfungen. Darüber hinaus solltest du eine flexible Garderobe mitnehmen, um für die schwankenden Temperaturen in Äthiopien gut gerüstet zu sein. Sicherheitstechnisch ist Äthiopien übrigens weitgehend unbedenklich, wir werden dir vorab alles Wichtige erklären, damit auch wirklich nichts schief geht.

Die Währung des Landes ist das Äthiopische Birr (BR), der amerikanische Dollar ist hier - untypisch für Afrika - keine parallele Währung. Du solltest genug Bargeld einpacken, um auf deiner Äthiopien-Reise flexibel zu bleiben, sonst läufst du dir bei der Suche nach Geldautomaten/ATMs, die ausländische Kreditkarten nehmen, die Füße ab. Ein bisschen Kleingeld solltest du außerdem immer bereit haben, um hier und da auch ein Trinkgeld hinterlassen zu können. Zeig dich großzügig und herzlich und Äthiopien wird dich mit Lächeln und guter Laune belohnen.