Reise- und Terminsuche

Brasilien

Rio, die Favelas, der Zuckerhut, die Copacabana, die Samba-Clubs, die Girls from Ipanema, die Wasserhölle der Iguazu-Fälle – das kennt man nur zu gut, wenn von Brasilien die Rede ist. Aber da ist auch die unbekannte Seite, die Buchten, wo vor 400 Jahren die Piraten ihre Schätze versteckt haben und vergessene Inselchen, auf denen vor einem halben Jahrhundert noch die Lepra-Kranken isoliert wurden. Alles zusammen ergibt ein Land, das unaufhörlich die spannendsten Geschichten zum Leben erweckt.

Blick vom Zuckerhut auf Rio de Janeiro
ab 2.459 €
en
BRIWS
Brasilien & Uruguay & Argentinien

Wrapped in sensations

Die Mischung macht’s. Da ist dieses unnachahmliche Gebräu aus kolonialem Heiligenschein und der betonten Lust am Leben. Und wenn mal nichts ist, bläst die Natur die Fanfare.
Fr 28.12.18 - 
So 13.01.19
ab 2559 €
Fr 04.01.19 - 
So 20.01.19
ab 2819 €
Fr 11.01.19 - 
So 27.01.19
ab 2469 €
Fr 18.01.19 - 
So 03.02.19
ab 2819 €
Fr 01.02.19 - 
So 17.02.19
ab 2739 €
Fr 22.03.19 - 
So 07.04.19
ab 2639 €
Fr 29.03.19 - 
So 14.04.19
ab 2539 €
Fr 05.04.19 - 
So 21.04.19
ab 2539 €
Fr 19.04.19 - 
So 05.05.19
ab 2539 €
Fr 10.05.19 - 
So 26.05.19
ab 2539 €
Fr 31.05.19 - 
So 16.06.19
ab 2539 €
Fr 14.06.19 - 
So 30.06.19
ab 2539 €
Fr 28.06.19 - 
So 14.07.19
ab 2639 €
Fr 12.07.19 - 
So 28.07.19
ab 2639 €
Fr 26.07.19 - 
So 11.08.19
ab 2639 €
Fr 09.08.19 - 
So 25.08.19
ab 2639 €
Fr 23.08.19 - 
So 08.09.19
ab 2539 €
Fr 13.09.19 - 
So 29.09.19
ab 2539 €
Fr 27.09.19 - 
So 13.10.19
ab 2539 €
Fr 04.10.19 - 
So 20.10.19
ab 2539 €
Fr 11.10.19 - 
So 27.10.19
ab 2639 €
Fr 25.10.19 - 
So 10.11.19
ab 2639 €
Fr 01.11.19 - 
So 17.11.19
ab 2739 €
Fr 08.11.19 - 
So 24.11.19
ab 2739 €
Fr 22.11.19 - 
So 08.12.19
ab 2739 €
Fr 06.12.19 - 
So 22.12.19
ab 2739 €
Fr 27.12.19 - 
So 12.01.20
ab 2539 €
Fr 03.01.20 - 
So 19.01.20
ab 2879 €
Fr 10.01.20 - 
So 26.01.20
ab 2879 €
Fr 17.01.20 - 
So 02.02.20
ab 2879 €
Fr 24.01.20 - 
So 09.02.20
ab 2879 €
Fr 31.01.20 - 
So 16.02.20
ab 2769 €
Fr 07.02.20 - 
So 23.02.20
ab 2769 €
Fr 20.03.20 - 
So 05.04.20
ab 2769 €
Fr 27.03.20 - 
So 12.04.20
ab 2669 €
Fr 03.04.20 - 
So 19.04.20
ab 2669 €
Fr 17.04.20 - 
So 03.05.20
ab 2669 €
Fr 08.05.20 - 
So 24.05.20
ab 2539 €
Fr 29.05.20 - 
So 14.06.20
ab 2539 €
Fr 12.06.20 - 
So 28.06.20
ab 2539 €
Fr 26.06.20 - 
So 12.07.20
ab 2539 €
Fr 10.07.20 - 
So 26.07.20
ab 2639 €
Fr 24.07.20 - 
So 09.08.20
ab 2639 €
Fr 07.08.20 - 
So 23.08.20
ab 2639 €
Fr 21.08.20 - 
So 06.09.20
ab 2639 €
Fr 11.09.20 - 
So 27.09.20
ab 2539 €
Fr 25.09.20 - 
So 11.10.20
ab 2539 €
Fr 02.10.20 - 
So 18.10.20
ab 2539 €
Fr 09.10.20 - 
So 25.10.20
ab 2539 €
Fr 23.10.20 - 
So 08.11.20
ab 2639 €
Fr 30.10.20 - 
So 15.11.20
ab 2639 €
Fr 06.11.20 - 
So 22.11.20
ab 2739 €
Fr 20.11.20 - 
So 06.12.20
ab 2739 €
Fr 04.12.20 - 
So 20.12.20
ab 2739 €
Fr 18.12.20 - 
So 03.01.21
ab 2739 €

Mehr über Brasilien

Ausgelassenes Feiern, Lebensfreude pur – das ist Karneval. Aber Brasilien ist mehr,einmalige Landschaften wie die tropischen Regenwälder im Amazonasgebiet und architektonische Glanzleistungen in den Städten erwarten dich auf deiner Brasilien Reise.

 

Brasilien in Südamerika ist das fünftgrößte Land der Welt und mit 200 Millionen Einwohner auch das bevölkerungsreichste Land Südamerikas. 
Die erste Besiedlung Brasiliens liegt 30.000 Jahre zurück. Nach der Entdeckung Amerikas und dessen Aufteilung wurde Brasilien über 300 Jahre eine portugiesische Kolonie. Indios aus dem Landesinneren und Sklaven aus Afrika mussten auf den Zuckerrohrplantagen arbeiten. Doch kamen auch viele freiwillige Einwanderer, die die heutige große ethnische Vielfalt der Bewohner begründeten. 1822 erlangte das Land seine Unabhängigkeit als Monarchie, 1889 wurde es zur Republik. Zwischen 1964 bis 1985 beherrschte eine Militärdiktatur das Geschehen. Seit 1985 wird Brasilien weitgehend demokratisch regiert.

Artenreichstes Land der Erde

In Brasilien gibt es ausgedehnte Regenwälder im Norden und Hochebenen und Gebirge im Süden. Die Großstädte liegen fast alle eher an der Atlantikküste. Das Land ist das artenreichste der Welt. Noch, denn die stetig verkleinerte Waldfläche für Zuckerrohr-, Kaffee- und Baumwollplantagen und nicht zuletzt für die Holzgewinnung gefährdet den Weiterbestand vieler Pflanzen- und Tierarten. Dennoch gibt es inzwischen 62 Nationalparks, die sich dem Schutz der grandiosen Naturvielfalt verschrieben haben.
Im tropischen Regenwald im Amazonas-Gebiet Brasiliens wurden bisher allein 2500 Baumarten entdeckt. In ihnen leben Papageien und Kolibris, unzählige Insekten und Schmetterlinge und auch Jaguar und Puma, Affen, Faultiere; Schlangen und Seekühe oder tausende Fischarten, darunter der Zitteraal und der Piranha.

Auf deiner Brasilien Reise kannst du auch einen Blick auf die größten Wasserfälle der Erde, die Iguazú-Fälle im Dreiländereck zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay werfen. Im wahrsten Sinne des Wortes berauschend. Der wasserreichste Fluss der Welt ist der Amazonas. Er fließt über 6448 Kilometer durchs Land.

Karneval vor Aschermittwoch

Zählt man die vorgelagerten Inseln dazu, erstreckt sich das Land über drei Zeitzonen. Durch die riesige Weite Brasiliens gibt es unterschiedlichste Klimazonen, je nach Entfernung zum Äquator. Große Landesteile liegen in den Tropen, der Süden in den gemäßigteren Subtropen. Dort gibt es in höheren Lagen gelegentlich schon mal Schnee. Im Amazonasgebiet dagegen ist es Tag und Nacht gleich heiß mit langer Regenzeit. Lass dich gut beraten, wann für dich die beste Zeit für eine Brasilien Reise ist. Die Karnevalstage vor Aschermittwoch gehören zweifellos dazu.

Den Karneval brachten schon im 17. Jahrhundert die Portugiesen mit. Nach und nach wurde er immer mehr zum Fest afrikanischer Sklaven. 1932 gab es die erste Wettkampfparade der Sambaschulen, wie wir sie heute kennen.

Ein Blick vom Zuckerhut

Brasilien ist Karneval, ja, aber es geht noch mehr. Nimm von der Aussichtsplattform unterhalb der berühmten Christusstatue auf dem Corcovado einen traumhaften Blick über Rio de Janeiro. Den hast du auch vom „Zuckerhut“, den du nicht erklettern musst, dort fährt eine Seilbahn hoch. Und die schönsten Strände der Welt sollen sich  im Stadtteil Copacabana finden.

Brasilien ist ein Land der enormen Gegensätze. Leben im Amazonasbecken viele indigene Völker noch in Schilfhütten, stapeln sich an den Rändern der prachtvollen Barockstädte die Favelas an den Berghügeln.

Schon die Städtenamen sind bezaubernd. Belo Horizonte, Diamantina, Florianópolis. Oder Manaus, eine alte Goldgräber- und Kautschukstadt am Amazonas. Hier spielt der grandiose Film „Fitzcarraldo“ mit Klaus Kinski von 1981. Sehenswert ist auch Ouro Preto, eine alte Kolonialstadt, die schon 1930 unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Petrópolis war die Residenzstadt der brasilianischen Kaiser, Presidente Figueiredo – am Amazonas, bekannt für seine Wasserfälle und geheimnisvollen archäologischen Grotten die zum Großteil noch unerforscht sind. Salvador da Bahía ist die Stadt des Capoeira. Dieser Mix aus Tanz und Kampfsport entwickelte sich als Selbstverteidigung aus dem Verbot für Sklaven, irgendeine Art von Waffen zu tragen. 

São Paulo ist die größte Stadt Brasiliens und dessen wirtschaftliches Zentrum. Ein rasantes Wachstum hat in den letzten 40 Jahren zu einer Verdoppelung der Bevölkerungszahl auf über 12 Millionen geführt.

Mehr als 200 Jahre war Rio der Janeiro Hauptstadt Brasiliens. 1960 wurde Brasília nach nur drei Jahren Bauzeit zur neuen Hauptstadt ernannt. Der weltberühmte Architekt des Landes, Oscar Niemeyer, hatte an diesem Bauprojekt maßgeblichen Anteil.

Fußballnation Brasilien

In Brasilien wird Portugiesisch gesprochen, Achtung: Portugiesisch, nicht Spanisch! Englisch ist außer im Geschäftsleben nicht sehr verbreitet. Eine Verständigung auf Deutsch ist außer in den südlichen Regionen, in die es große Gruppen an deutschen Einwanderern hinzog, nicht möglich. Viele indigene Volksgruppen Brasiliens, von denen etliche noch unentdeckt oder gewollt isoliert in den Regenwäldern leben, sprechen natürlich ihre Sprachen.

Brasilianer sind fanatische Fußballfans. Es ist der Nationalsport Nr. 1. Bisher war das Land schon fünfmal Fußballweltmeister und hat damit auch die erfolgreichste Nationalmannschaft der Welt.

Bossa Nova, Samba und Karneval machen trotz Hitze hungrig? Eine brasilianische Küche gibt es nicht. Die verschiedenen Kulturen brachten ihre Gewohnheiten mit. Verbreitet sind heute jedoch Churrascarias, Restaurants, in dem man einmal einen festgelegten Preis zahlt und dann soviel Churrasco-Grillspieße isst, wie man verkraftet.
Zumindest ein Nationalgericht lässt sich ausmachen: Feijoada, ein Bohneneintopf mit Reis und Fleisch, serviert mit Orangenscheiben. Bolo de rolo, eine Kuchenrolle, gehört zum kulturellen Erbe des brasilianischen Bundesstaates Pernambuco.
Getrunken wird gern sehr kaltes Bier und die große Vielfalt tropischer Früchte bietet beste Grundlagen für Cocktails mit und ohne Alkohol. 

Brasilien Reise - ein paar Tipps für die Sicherheit

Brasilianer sind in der Regel sehr offen und sprechen frei über alles, was sie bewegt. So ein Gespräch ist auch mit wesentlich mehr körperlichen Berührungen verbunden, als wir Europäer es kennen. Das sollte man also möglichst nicht falsch verstehen.

Der weltweit zur Zeit wohl mit erfolgreichste Autor mit über 225 Millionen verkauften Büchern ist der Brasilianer Paulo Coelho. Vielleicht kennst du „Der Alchimist“? Wenn nicht, im Flugzeug auf deiner Brasilien Reise hast Du viel Zeit zum Lesen.