Reise- und Terminsuche

16 Tage
Vietnam & Kambodscha

Ein Land. Ein Märchen.

***
Wasserpuppentheater, See des zurückgegebenen Schwertes und Bucht des untertauchenden Drachen, sind Begriffe, die in eine vollkommen andere Welt weisen, in der vor 900 Jahren König Suryavarman II. das Wunderbauwerk Angkor Wat bauen ließ. Ein Land wie ein Märchen, mit Menschen, die sich über Besucher freuen, als hätten sie einen Hauptgewinn gezogen.
Reisekarte »Ein Land. Ein Märchen.«
Reisekarte »Ein Land. Ein Märchen.«
  • 1.

    ES HEIßT, MAN ERKENNT EIN LAND AN SEINER ESSKULTUR. MAL SEHEN, OB DIR 36 GASSEN REICHEN.

    Ist doch schön, oder? Um 9 Uhr geht’s schon los in Hanoi, einen ganzen Urlaubstag gewonnen. Muss auch sein, denn das Ho-Chi-Minh-Mausoleum, der »See des zurückgegebenen Schwertes« mit der berühmten roten The-Huc-Brücke, der Literaturtempel des Konfuzius und die Einsäulenpagode in Form einer Lotusblüte sind das wenigste, was du gesehen haben musst, und für einen sinnlichen Streifzug durch das alte Viertel der 36 Gassen soll schließlich auch noch Zeit sein.
    Rikscha
  • 2.

    SO GEHT HAUTNAH: ÜBERNACHTUNG IM STELZENHAUS EINER THAI-FAMILIE.

    Was sagst du zur Farbe Grün? Sag nichts, bevor du nicht in der Bergwelt von Mai Chau gewesen bist. Hier, wo in versprengten Dörfern verschiedene Volksgruppen wie die Blauen Hmong oder die Weißen Thai ihre Traditionen pflegen, landete am Ende der Schöpfung alles, was an Grün noch übrig war. Sogar die Berge. Ob die Einwohner dafür noch Augen haben, ist fraglich, denn Grün bedeutet Arbeit. Tagein, tagaus knietief im Wasser der Reisfelder. Aber immer mit einem Lächeln, und heute besonders, weil sie unsere Gastgeber sein dürfen.
  • 3.

    WIE VAN GOGH UND BRUEGHEL IN EINEM. NUR, DASS DU HIER DURCH’S BILD SPAZIEREN KANNST.

    Mehr Grün – besser: Meer-Grün. Spätestens auf unserer Fahrt durch die spektakuläre Landschaft zeigt sich, warum du heute hier bist. Denn Grün steht in der Farbpsychologie für Jugend und Lebensfreude, soll sogar eine Heilwirkung haben. Also willkommen im schönen Leben von YOLO, wo auf die Wanderung durch das phänomenale Pu-Luong-Naturreservat die Krönung in Form eines Wasserfalls folgt. Ideal, um sich reinfallen zu lassen.
  • 4.

    HALONG-BUCHT, DIE TROCKENE: PHÄNOMENALER TAUCHGANG MIT DEM FAHHRAD.

    Die Halong-Bucht kennst du? Logisch, die kennt die Welt. Aber die Trockene Halong-Bucht dürfte dir verborgen geblieben sein. Keine Panik, es handelt sich nicht um das mittlerweile verdorrteWeltnaturerbe. Die sogenannte Trockene Halong-Bucht gehört zu den schönsten Landschaften Vietnams. Da muss man einfach aufs Rad, um den Segen zu spüren, der auf diesem Flecken Erde liegt. Allerdings ist die Trockene Halong-Bucht nicht ganz so trocken, wie der Name vermuten lässt, weshalb wir umsteigen in ein Sampan, um uns in Begleitung des Sonnenuntergangs auf den galaktischen Wasserwegen treiben zu lassen.
  • 5.6.

    EINE NACHT DIE SEELE BAUMELN LASSEN UND DANN MIT DEN LOCALS GEN SÜDEN FAHREN.

    Nun aber das UNESCO-Weltnaturerbe, wie du es spätestens seit James Bond kennst: Halong-Bucht, die nasse, der Irrgarten des untertauchenden Drachen mit seinen 1.969 Zipfelmützen im türkisfarbenen Golf von Tonkin. Das mythologische Urviech liegt schon auf der Lauer, in Form eines Drachenbootes, das eine Nacht lang uns gehört. Bedeutet: tun und lassen, was du willst, und das kann in diesem begnadeten Refugium viel sein. Weniger viel, wenn du cocktailbewehrt an Bord liegst, um die Geschenke des Augenblicks zu genießen. Richtig viel, wenn du alle Möglichkeiten nutzt, die sich dir bieten: Mit dem Kajak die Höhlen und Grotten der Kalkfelsen abklappern. In idyllischen Buchten den Plattfisch machen oder in schwimmenden Dörfern einen guten Tag wünschen. Mach, was du willst, aber sei pünktlich zurück, wenn der Koch achtern den Tisch gedeckt hat. Auch dein Bett steht hier, damit du am Morgen nahtlos weitermachen kannst, wo am Abend Schluss war. Falls überhaupt. Am nächsten Tag geht es zurück an Land, du mischt du dich unter die Locals und tuckerst im Nachtzug gen Süden.
    Halong
  • 7.8.

    JAPANISCHE BRÜCKE, PHUC-KIEN-PAGODE, DAS BERÜHMTE HANDELSHAUS DIEP DONG NGUYEN.

    Industrie 4.0, da lachen sich die Handwerker auf der Insel Cam Kim schlapp. Hier werden die Fischerboote noch mit Axt und Stichel geklöppelt. Tischler und Künstler machen es mit Möbeln, Skulpturen und Souvenirs genauso. Am Ende unserer Radtour zeigt sich die handwerkliche Perfektion am abenteuerlichsten. Winzige Bötchen aus Korbgeflecht schaukeln uns durch die romantischen Kanäle des Wasserkokosnusswaldes, damit wir an Ort und Stelle eine Palme pflanzen können. Und alles, ohne nass zu werden. Falls doch, die Schneider in Hoi An sind darauf spezialisiert, dir in wenigen Stunden einen Maßanzug vom Feinsten oder was auch immer gewünscht wird, anzufertigen. Passt. Wie alles an diesem freien Tag in der sensationellen Stadt, die zum großen Teil aus umwerfenden UNESCO-Weltkulturerbestätten besteht.
    Rundboot
  • 9.

    DU BIST SCHON HIN UND WEG VOR GLÜCK? DABEI GEHT ES JETZT ERST RICHTIG LOS.

    Am Morgen wartet dein Flieger für einen Zeitsprung ins Unglaubliche: Saigon, heute Ho-Chi-Minh-Stadt. Ein Faszinosum. Notre Dame und die fantastische Hauptpost aus französischen Zeiten, die Pagode des Jadekaisers und der Binh-Quoi-Park für deine Begegnung mit vietnamesischer Kultur, der Ben-Thanh-Markt und die Garküchen für den unverfälschten Geschmack von heute. Egal, wie es ausgeht. Dein Tourguide gibt dir die besten Tipps.
    Vespa
  • 10.11.

    VOM MEKONG-DELTA BIS KURZ VOR DIE GRENZE ZU KAMBODSCHA.

    Gleich hinter Ho-Chi-Minh-Stadt beginnt der Neun-Drachen-Fluss. Der Anfang des Mekong-Deltas, wo sich der Fluss auf 39.000 Quadratkilometern in unzählige Arme und Kanälchen aufdröselt. In einem letzten Akt trägt er uns zu Menschen und Betrieben, die auf schwammigem Boden Reispapier herstellen oder den Markt mit Mangos versorgen. Nur gucken ist zu wenig, wir legen rudernd an und finden eine Familie, die uns in ihrem schwimmenden Haus ein Bett für die Nacht im Delta richtet. Wo alles schwimmt, schwimmt auch der Markt von Cai Be. Ein grandioses Chaos, dessen Faszination von der Frage begleitet wird, wann der erste Kahn mit Sack und Pack untergeht. Nach einer Nacht im Delta fahren wir bis an die Grenze zu Kambodscha. In Chau Doc gehen wir den Legenden, die den Tempel Lady Chua Xu umringen, auf den Grund.
    Mekong
  • 12.13.

    MIT BOOT UND BUS QUER DURCHS LAND.

    Du brauchst ein bisschen Action? Dann halt dich fest. Nach dem Frühstück steigen wir ins Speedboot, das uns auf direktem Wege nach Phnom Penh bringt. Die Hauptstadt Kambodschas will erkundet werden. Unser Guide nimmt uns mit zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt: Der Königspalast, die Silberpagode und der Tempel Wat Phnom sind eine erste Einstimmung auf das, was noch kommt. Frisch deine Khmer-Kenntnisse nochmal auf, denn am nächsten Tag geht es mit dem öffentlichen Bus weiter nach Siem Reap
  • 14.15.16

    ZUM FRÜHSTÜCKSPICKNICK NACH ANGKOR WAT, DAS VERGNÜGEN HAT AUCH NICHT JEDER.

    Noch Fragen zu den einzigartigen Tempeln von Angkor? Mehr Wunder als Bauwerke, und wer Antworten auf den Geist des historischen Khmer-Königreiches sucht, muss das Fahrrad nehmen. Wir radeln zu dem Unvorstellbaren: zur Tempelanlage Ta Prohm im Würgegriff der Feigenbäume. Nach Angkor Thom mit seinen monumentalen Gesichtertürmen und der Terrasse des Lepra-Königs. Und zum bombastischsten sakralen Bauwerk der Menschheit, Angkor Wat. Währenddessen steht in Siem Reap die Hausfrau einer einheimischen Familie am Herd und kocht unsere Henkersmahlzeit. Wir kennen deine Frage jetzt schon: Kann ich noch etwas haben? Du kannst, bevor wir dir die Frage stellen, wann wir dich das nächste Mal bei YOLO sehen. Hoffentlich sehr bald.
    Angkor

Enthalten in dieser Reise

  • Abenteuerreise mit maximal 16 Teilnehmern
  • Durchführungsgarantie ab 6 Teilnehmern
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung
  • Unterkunft: 10 x Hotel, 1 x Nachtzug, 2 x Gastfamilie, 1 x Dschunke, 1 x Stelzenhaus
  • Transport: Reiseminibus, Linienbus, Boot, Speedboot, Fahrrad, Flugzeug, Nachtzug
  • Mahlzeiten: 15 x Frühstück, 1 x Brunch, 9 x Mittagessen, 6 x Abendessen
  • Aktivitäten laut Tagesprogramm
  • Nationalparkgebühren & Eintritte
  • 100 m² Regenwald 4 you (Jedem Gast schenken wir im Regenwald von Ecuador ein Grundstück, das Jahr für Jahr den CO2-Ausstoß seiner Reise kompensiert. Eingetragen auf seinen Namen und auf ewig seins.)
  • Highlights: Die Altstadt von Hanoi. Per pedes und Fahrrad an Reisterrassen vorbei. Die Bergwelt von Mai Chau und Pu Luong. Eine Nacht auf einer Dschunke und im Kajak durch die Halong-Bucht. UNESCO-Weltkulturerbe Hoi An. Per Sampan und Fahrrad zu schwimmenden Märkten und in Dörfer im Mekong-Delta. Wohnen wie die Locals. Mit dem Nachtzug nach Hoi An. Werde sprachlos in Angkor Wat.

Termine

Wir beraten Dich gerne
Reise weiterempfehlen:
Zum Tagesprogramm als PDF Jetzt buchen
399 €
699 €
Wasserpuppentheater, See des zurückgegebenen Schwertes und Bucht des untertauchenden Drachen, sind Begriffe, die in eine vollkommen andere Welt weisen, ...