Platzangst und Ochsenköpfe in Indonesien

Boom! Da bin ich. In Jakarta. Hauptstadt von Indonesien, im Westen von Java. Laut, voll, heiß und turbulent. Das ist Urlaub? Hier kann ich nicht lang bleiben. Ich muss gleich wieder weg. Leider fliegt heute nichts mehr nach Yogyakarta. Auf zum Hauptbahnhof. Keine Tickets mehr. Es ist Ostern. Selbstverständlich ist Feiertag, in einem muslimischen Land wie Indonesien. Was nun? Bus? Wohin? Ich stöbere ein wenig im Indonesien-Reiseführer und komme auf die Lösung: Pangandaran! Hübsches kleines Fischerdorf mit Strand und Dschungel. Das hört sich nach einem exotischen Urlaub an. Da heute aber kein Bus mehr fährt, suche ich mir ein Zimmer und hau’ mich auf’s Ohr.

„Platzangst und Ochsenköpfe in Indonesien“